Zum Seiteninhalt springen
Dienstag, 24.07.2018 DeutschlandID.R Pikes Peak International Hill Climb (PPIHC)
Pikes-Peak-Fieber in der Eifel
I.D. R und sein historischer Vorgänger gekonnt in Szene gesetzt

Pikes-Peak-Euphorie – und kein Ende: Am vergangenen Wochenende bot das Eifel Rallye Festival in Daun dem historischen Vorgänger des I.D. R Pikes Peak, der Ende Juni beim Pikes Peak International Hill Climb einen neuen Allzeitrekord aufgestellt hat, den perfekten Rahmen, um sich gekonnt in Szene zu setzen.

Die beiden Golf, mit denen Volkswagen beim berühmtesten Bergrennen der Welt in den 80er-Jahren denkbar knapp gescheitert war, gehörten zweifellos zu den Stars im hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld der Eifel-Klassik-Rallye, die in diesem Jahr nicht von ungefähr unter dem Motto „Pikes Peak Special“ stand.

Am Steuer bei beiden Auftritten der legendären Rennfahrzeuge: niemand Geringeres als Klaus-Joachim „Jochi“ Kleint, dessen 480 kW (652 PS) leistender Bi-Motor-Golf 1987 beim bis dato letzten Versuch von Volkswagen, das „Race to the Clouds“ für sich zu entscheiden, drei Kurven vor dem Ziel in Führung liegend durch einen technischen Defekt denkbar knapp gestoppt worden war.

Umso größer war auf Seiten von Kleint die Freude, nun in der Eifel beide Autos nacheinander bei der „Festival Parade“ und auf ausgewählten Wertungsprüfungen präsentieren zu können. „Die familiäre Atmosphäre hier ist überwältigend. Erst recht, da beide Fahrzeuge erstmals überhaupt gemeinsam an einer Veranstaltung teilnehmen“, gab Kleint hinterher zu Protokoll.

In der Tat: Wo sie auftauchten, waren die legendären Pikes-Peak-Fahrzeuge aus dem Hause Volkswagen umringt von Motorsport-Fans und Rallye-Nostalgikern. Während insgesamt 40.000 Besucher an drei Veranstaltungstagen das beschauliche Eifel-Städtchen in den Ausnahmezustand versetzten, hatte Kleint vor allem ein Ziel vor Augen: „Die Autos heil zurück ins Museum zu bringen und den Leuten trotzdem eine gute Show zu bieten.“

Was beides trefflich gelang, wie nicht zuletzt die euphorische Reaktion der Rallye-Fans am Stand von Volkswagen Motorsport auf der eigens für die Veranstaltung eingerichteten Rallye-Meile in der Innenstadt zeigte.