Fahrzeug

Golf GTI TCR

Der GTI für den Kundensport.

Um die GTI-Gene auf die Rennstrecke zu bringen, hat Volkswagen Motorsport im Jahr 2015 den Golf GTI TCR am Stammsitz in Hannover entwickelt. Bei der Test- und Entwicklungsarbeit wurde auf eine enge Zusammenarbeit mit der Sportabteilung von Seat geachtet, um Synergien im Aufbau zu nutzen und auch auf umfangreiche Erfahrungen mit dem Seat Leon Cup Racer zurückgreifen zu können. Denn wie bei den Serienfahrzeugen aus dem Volkswagen Konzern bietet die MQB-Plattform auch bei den Rennfahrzeugen zahlreiche Synergien und reduziert die Kosten für Aufbau und Einsatz des TCR-Tourenwagens – ein maßgebliches Ziel bei der Entwicklung.

Unter der Haube steckt der aus dem Golf GTI bekannte 2-Liter-Turbomotor mit Benzin-Direkteinspritzung, der in seiner aktuellen Rennversion bis zu 257 kW (350 PS) leistet und rund 420 Nm Drehmoment hat. Optisch unterscheidet sich der Golf GTI TCR durch 18-Zoll-Rennfelgen sowie eine – verglichen mit dem Serien-Golf – um etwa 15 Zentimeter breitere Karosserie. Ein für alle TCR-Fahrzeuge einheitlicher, einstellbarer Heckflügel aus Aluminium sorgt für ein optimales Fahrverhalten. Ein aerodynamisch geformter Frontsplitter gehört ebenso zu den Optimierungen für die Rennstrecke. Für die Sicherheit des Fahrers sorgen unter anderem ein Rennsitz mit Kopf-Protektoren, eine Rennsport-­Sicherheitszelle sowie ein Sicherheitstank nach FIA-Reglement.

Technische Daten

Motor  
Bauweise Reihen-Vierzylinder-Motor mit Abgasturbolader und Ladeluftkühlung, quer vor der Vorderachse angeordnet
Hubraum 1.984 cm3
Leistung 257 kW (350 PS) bei 6.200 U min–1
Drehmoment 420 Nm bei 2.500 U min–1
Bohrung/Hub 82,5 mm/92,8 mm
Motormanagement Continental SIMOS
Kraftübertragung  
Getriebe Sequenzielles Sechsgang-Renngetriebe (optional DSG-Getriebe), Schaltwippen am Lenkrad
Achsantrieb Frontantrieb mit Lamellensperrdifferenzial (optional VAQ-modifiziert für DSG)
Kupplung Gesinterte Mehrscheiben-Kupplung (Standard-Kupplung für DSG)
Fahrwerk  
Vorderachse McPherson-Federbeine, Höhe, Spur und Sturz des Fahrwerks können angepasst werden, ebenso der Stabilisator in drei Stufen
Hinterachse Mehrlenkerachse, Höhe, Spur und Sturz des Fahrwerks können angepasst werden, ebenso der Stabilisator in drei Stufen
Lenkung Zahnstangenlenkung mit modifizierter Soft- und Hardware
Bremsanlage Innenbelüftete Scheibenbremsen vorn (Ø 378 mm), unbelüftete Bremsscheiben hinten (Ø 272 mm), Aluminium-Bremssättel (sechs Kolben vorn, zwei Kolben hinten)
Felgen 10 x 18 Zoll
Reifen Beispielsweise 260/660-R 18 Hankook für die deutsche TCR-Meisterschaft (international: 27/65-18 Michelin)
Chassis/Karosserie  
Aufbau Nach FIA-/TCR-Reglement verstärkte Serien-Stahlkarosserie
Maße und Gewicht  
Länge/Breite/Höhe 4.378 (4.598 inkl. Heckflügel)/1.950/1.368 mm
Spurweite 1.780 mm
Radstand 2.664 mm
Mindestgewicht 1.285 kg (inkl. Fahrer), abhängig von BoP-Einstufung (Balance of Performance)
Fahrleistungen  
Beschleunigung 0–100 km/h in ca. 5,2 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit Bis zu 250 km/h

Dokumente

TCR-Technikbroschüre

TCR-Technikbroschüre
Download Download

TCR-Broschüre

TCR-Broschüre
Download Download