Zum Seiteninhalt springen
Sonntag, 19.05.2019 FrankreichRallye Französische Rallye-Meisterschaft

Podest-Hattrick in Frankreich

Zweiter Platz für Quentin Gilbert bei der Rallye Antibes

Beim dritten Lauf der französischen Rallye-Meisterschaft sind Quentin Gilbert und sein Beifahrer Christopher Guieu (F/F) auf Rang zwei gefahren. Es war bereits die dritte Podestplatzierung von Gilbert und Guieu in dieser Saison. Bei der Rallye Antibes an der Côte d’Azur lieferte das Duo im Polo GTI R5 über die 13 Wertungsprüfungen hinweg eine starke Leistung ab. In einem weiteren Polo GTI R5 fuhren William Wagner und Kévin Millet (B/F) nach 211,7 Wertungskilometern als vierte ins Ziel.

Bis zur neunten Wertungsprüfung lagen auch Anthony Fotia und Didier Sirugue (F/F) im dritten gemeldeten Polo GTI R5 aussichtsreich im Rennen. Nach einem Unfall musste das Duo allerdings vorzeitig aufgeben. In der Gesamtwertung der Französischen Rallye-Meisterschaft auf Asphalt schob sich Gilbert an Markenkollege Nicolas Ciamin (F) vorbei und liegt nun auf Platz zwei. Weiter geht es mit der Rallye Vosges. Der vierte Saisonlauf wird vom 15. bis 16. Juni ausgetragen.