Zum Seiteninhalt springen
Montag, 03.06.2019 Shanghai, ChinaRundstrecke Chinesische Tourenwagen-Meisterschaft (CTCC)

Zwei Siege für den Volkswagen Lamando GTS

Huff und Avila dominieren zweiten Lauf der CTCC

Starkes Wochenende für die Volkswagen Piloten in Fernost: Beim zweiten Lauf der chinesischen Tourenwagen-Meisterschaft (CTCC) hat Gaststarter Rob Huff (GB) das erste Rennen auf dem Shanghai International Circuit gewonnen. Im neuen Volkswagen Lamando GTS fuhr Huff im Zeittraining die schnellste Zeit vor seinen Teamkollegen Rodolfo Avila (MAC) und Zhang Zhendong (CN) vom Team SAIC Volkswagen 333 Racing. Da das erste Rennen in umgekehrter Reihenfolge gestartet wurde, gab es reichlich Arbeit für Huff. Der Brite, der 2019 neben seinem Hauptengagement im WTCR – FIA Tourenwagen-Weltcup auch bei vier Events in China an den Start geht, kämpfte sich von Rang neun nach vorne und gab die Führung nicht mehr ab.

Auch das zweite Rennen dominierten die Volkswagen Fahrer: Huff startete von der Pole, dahinter folgten Avila und Zhang. Alle drei verteidigten ihre Positionen zunächst, ehe Huff die in der Gesamtwertung um den Titel kämpfenden Teamkollegen vorbeiziehen ließ. Avila siegte vor Zhang und Huff. Neben dem reinen Volkswagen Podium sicherte sich Zhang Zhendong die Führung in der Meisterschaft, in der der CTCC-Champion von 2016 nun einen Vorsprung von zwölf Punkten hat. Weiter geht es in der CTCC am 22. und 23. Juni auf dem Shanghai Tianma Circuit.