Zum Seiteninhalt springen
Sonntag, 16.06.2019 SüdafrikaRundstrecke Global Touring Cars Südafrika (GTC)

Keagan Masters schnappt sich den Sieg

Volkswagen Piloten dominieren GTC2-Kategorie

Beim vierten Lauf der Global Touring Cars Südafrika (GTC) in Port Elizabeth fuhr Keagan Masters (ZA) im ersten Rennen als Zweiter mit seinem Volkswagen Jetta über die Ziellinie. Der grippegeschwächte Teamkollege Daniel Rowe (ZA) verpasste als Vierter den Sprung auf das Podium knapp. Im zweiten Lauf mit umgekehrter Startreihenfolge erkämpften die beiden Volkswagen Piloten die Ränge vier und sechs. Da bei GTC-Rennen die Zeiten beider Durchgänge eines Wochenendes zu einem Gesamtergebnis addiert werden, belegten Masters und Rowe die Plätze zwei und vier. Da der Gesamtführende Johan Fourie (ZA, BMW) jedoch eine 20-Sekunden-Strafe erhielt, rückten die Jetta Fahrer jeweils einen Rang nach vorne und feierten die Plätze eins und drei. Damit liegt Masters nach vier von acht Läufen im Gesamtklassement weiterhin auf Platz zwei, Rowe auf Platz drei.