Zum Seiteninhalt springen
Montag, 02.09.2019 SüdafrikaRundstrecke Global Touring Cars Südafrika (GTC)

Keagan Masters unschlagbar

Start-Ziel-Sieg im Jetta GTC

Bei der sechsten Station der Global Touring Cars Südafrika (GTC) auf dem East London Grand Prix Circuit startete Keagan Masters (ZA) in seinem GTC Jetta erstmals von der Pole Position und feierte einen souveränen Start-Ziel-Sieg. Auch im zweiten Durchlauf sammelte der zweimalige GTC2-Champion als Viertplatzierter Punkte und übernahm die Führung in der Gesamtwertung. Teamkollege Daniel Rowe (ZA) bleibt nach einem vierten und einem dritten Platz ebenfalls im Meisterschaftskampf.

In der GTC2-Klasse bleibt der Golf GTI das Maß aller Dinge: Die Volkswagen Motorsport Piloten Bradley Liebenberg (ZA) und Adrian Wood (ZA) schafften es im ersten Rennen auf die Plätze zwei und drei – hinter Charl Smalberger (ZA), der ebenfalls im Golf GTI unterwegs ist. Auch im zweiten Durchlauf kämpfte das Trio um den Sieg. Aufgrund einer 20-Sekunden-Strafe für Smalberger gewann Liebenberg vor Teamkollege Wood.