Zum Seiteninhalt springen
Sonntag, 29.09.2019 Okayama, JapanRundstrecke TCR Japan

Auf den Punkt

Mittendrin im Titelkampf: Matsumoto macht die TCR Japan spannend

Platz zwei im ersten, Platz vier im zweiten Rennen – dazu auf Tuchfühlung mit dem Meisterschaftsführenden: Takeshi Matsumoto (J) macht es in der TCR Japan „powered by Volkswagen“ nach acht von zehn Rennen spannend. Im ersten Durchgang des vierten und vorletzten Saisonlaufes in Okayama (Japan) sicherte sich Matsumoto zunächst mit dem Golf GTI TCR vom Team Wakayama als Zweiter die Tabellenspitze. Gentleman-Driver „Hirobon“ (J) machte mit Rang drei das gute Resultat für den Wolsburger Automobilhersteller perfekt. Am Sonntag war es Shogo Mitsuyama (J), der mit Platz drei das dritte Podiumsresultat für den Golf GTI TCR feierte. Vor dem Finale, das am gleichen Wochenende mit der WTCR in Suzuka (25.–27. Oktober) ansteht, musste Takeshi Matsumoto als Vierter am Sonntag seine Führung im Gesamtklassement wieder abgeben – liegt allerdings mit nur einem Zähler Rückstand extrem aussichtsreich im Meisterschaftsrennen. Je 25 gibt es für einen Sieg.