Zum Seiteninhalt springen
Sonntag, 29.09.2019 Nordschleife, DeutschlandRundstrecke VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring

Nur 19,5 Sekunden

Platz zwei für Preisig, Prattes und Leuchter auf der Nordschleife

Nach vier Stunden entschieden nur 19,5 Sekunden: Das Team Max Kruse Racing musste sich beim siebten Saisonlauf der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) nur knapp geschlagen und mit Rang zwei zufrieden geben. Am Steuer des Golf GTI TCR hielten Jasmin Preisig (CH), Loris Prattes (D) und Benjamin Leuchter (D) die Entscheidung auf der legendären Nordschleife bei schwierigen Bedingungen bis zum Ende offen. Das Schwesterauto von Max Kruse Racing – mit Andreas Gülden und Benjamin Leuchter am Steuer – musste in Führung liegend frühzeitig aufgeben. Lauf acht der VLN wir am 12. Oktober ausgetragen.