Zum Seiteninhalt springen
Sonntag, 24.11.2019 Shanghai, ChinaRundstrecke Chinesische Tourenwagen-Meisterschaft (CTCC)

Huff, Huff, hurra!

Pole, Sieg und Platz zwei für Rob Huff

Ein fast perfektes Wochenende für Rob Huff (GB): Beim vorletzten Lauf der Chinesischen Tourenwagen-Meisterschaft (CTCC) in Shanghai (CN) schnappte sich der Brite zunächst die Pole-Position mit hauchdünnem Vorsprung vor Pepe Oriola (E, Ford). Weniger als sechs Hundertstel lagen zwischen seinem Volkswagen New Lamando und dem Verfolger. Im ersten Rennen des Wochenendes musste Huff dennoch vom 14. Platz starten, weil er bei der Verlosung der Startplätze Pech hatte. Noch in der ersten Runde machte der Routinier jedoch acht Plätze gut. Nach drei Runden kämpfte er bereits gegen das Spitzenduo Jason Zhang (HK, Kia) und Andy Yan (HK, Ford). Nach Kontakt schieden beide aus und Huff übernahm die Führung des Felds. Oriola verfolgte ihn nun und konnte nicht zuletzt aufgrund des 55-Kilo-Ballasts, den Huff gemäß der CTCC-Regeln mitführen musste, auf einer Geraden in Runde fünf überholen. Dennoch freute sich Huff über die Aufholjagd von Platz 14 auf Platz zwei.